Rückstände & Kontaminanten

Unser Angebotsumfang zu untersuchender Parameter umfasst Rückstände & Kontaminanten und stellt einen wichtigen Bereich des Verbraucherschutzes dar. Von vielen Kontaminanten gehen toxische, krebserregende oder fruchtschädigende Gefahren aus.

Bei unseren Analysemethoden, haben wir uns unter anderem auf herkömmliche technische Verfahren und lipophile Matrizes fokussiert. Neben Multimethoden, bieten wir jedoch auch immer entsprechende Einzelwirkstoffanalysen, je nach Applikationsmöglichkeit, an.

Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAKs)

Organische, fettlösliche Kontaminanten - Entstehung hauptsächlich bei unvollständigen Verbrennungsprozessen, was den Weg in die Umwelt ermöglicht.

Pflanzenschutzmittel (Pestizide)

Der chemische Pflanzenschutz ist ein wesentlicher Bestandteil der modernen Landwirtschaft. Gesetzliche Vorgaben regeln die Höchstwerte in Verbraucherprodukten. Mit High-End-Analytik (LC- und GC-MS/MS) können, in einer Multimethode mit zwei Analysegeräten, bis zu 600 Substanzen in einem Screening erfasst werden.

Polychlorierte Biphenyle (PCBs) und Dioxine

Zusatzstoffe als Weichmacher in Lacken, Kunststoffen etc.
Anreicherungen in fettlöslichen Matrizes haben oft eine Einbringung in die Umwelt zur Folge.

Mykotoxine

Schimmelpilzgifte, welche potenziell auf dem Feld und bei der Lagerung entstehen können.
Eine bekannte Gruppe der Mykotoxine sind die Aflatoxine. Die Auswirkungen der Schimmelpilzgifte reichen von einer akuten Toxizität, bis hin zu einem kanzerogenen Effekt.

Pyrrolizidinalkaloide (PAs)

Natürliche Toxine von Pflanzen als Fraßschutz. Toxische und krebserzeugende Wirkung auf den menschlichen Organismus.
Auf EU-Ebene werden, seit Juli 2022, bei 21 Pyrrolizidinalkaloiden Höchstwerte ausgewiesen.

Weichmacher

Zusätze bei der Herstellung von Kunststoffen, um eine elastische Eigenschaft im Kunststoff zu erzeugen. Zu den wichtigsten Stoffgruppen gehören folgende Ester: Phthalate, Citrate oder Adipate.

Restlösemittel

Lösemittel werden teilweise für Extraktions- und Reinigungszwecke eingesetzt.
In diversen Lebensmitteln gibt es hierfür definierte Höchstwerte.

Schwermetalle

Arsen, Antimon, Blei, Cadmium, Quecksilber, Chrom und Nickel gehören beispielsweise zu den gesetzlich geregelten Schwermetallen.
Gerne senden wir Ihnen einen Auszug der Analyseparameter der einzelnen Analysemethoden, auf Anfrage, zu.
Hopfenveredlung St. Johann GmbH
Auenstraße 18-20 | 85283 Wolnzach
Germany
Telefon +49 8442 660
Telefax +49 8442 6666
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Extracting the essence of nature
NATECO₂ ist eine Marke der Hopfenveredlung
St. Johann GmbH

oder unter +49 8442 660
Copyright © 2022 NATECO₂. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung